30
Jun
11

TV-Krimiserien. Anspruch und Wirklichkeit am Beispiel von „SOKO Stuttgart“

Die Folge einer ZDF-Krimiserie am Vorabend, in der fiktive Geschichten am Rande der Legalität erzählt werden, hat mich trotz der Fiktionalität der Erzählung oder gerade deswegen auf einige Fragen gebracht. Bekanntlich werden für diese und andere Sendeformate bereits bei Prüfung des Drehbuchs Dinge wie Authentizität, Plausibilität, Sinnhaftigkeit und sachliche Richtigkeit ermittelt. Für den flüssigen und Spannung erzeugenden Erzählvorgang sind bestimmte Ermittlungsschritte notwendig, andere Schritte sind obsolet. So ist es wichtig, daß die Filmerzählung authentisch und plausibel ist, das heißt, daß sie die Wirklichkeit abbildet. Da dies jedoch nicht immer spannend ist, sind Kürzungen in der Filmerzählung wichtig und notwendig. Allerdings können bei Kürzungen Fehler passieren – seien sie sinnentstellend, seien sie sachlich oder logisch falsch.
Hier interessieren mich Fragen nach dramaturgisch gewollten Verkürzungen, so daß sich der Zuschauer nicht langweilt. Es gibt allerdings Verkürzungen, die sich als sachlich falsch entpuppen können. Ein Beispiel:
In der ZDF-Krimiserie „SOKO Stuttgart“ am Vorabend vom 30.06.2011 („Blattschuss“) ist während der Ermittlungsarbeit die Rede von einer Autopsie, die u. a. zutage fördert, daß der Ermordete zeugungsunfähig war. Diese innerhalb weniger Stunden getroffene kriminalistische Feststellung ist für den Verlauf und die Spannung der Geschichte maßgebend. Wie realistisch ist diese Feststellung?
Welche Untersuchungen werden bei einer realen Autopsie, wahlweise einer realen Obduktion gemacht?
Sofern ich richtig unterrichtet bin, sind die zur Ermittlung von Zeugungsunfähigkeit notwendigen Methoden das Karyogramm und das Spermiogramm. Sind diese beiden Methoden verpflichtender Bestandteil der Arbeit der Gerichtsmedizin in einem Ermittlungsfall?
Wenn das Spermiogramm zur Pflichtuntersuchung gehört, so enthält die Untersuchung eine DNA-Analyse, deren Ergebnis sicher nicht nach wenigen Stunden verfügbar ist. Für eine Krimi-Erzählung wie im vorliegenden Fall wäre dies sachlich falsch.
Wird bei der Autopsie regelmäßig ein Karyogramm erstellt, das z. B. erblich bedingte Zeugungsunfähigkeit feststellen kann? Dies ist eine Chromosomen-Untersuchung und würde ähnlich lang wie ein DNA-Test dauern. Auch hier wäre die Filmerzählung sachlich falsch.
Vielleicht weiß jemand aus meiner Leserschaft Genaueres hierzu. Über einen entsprechenden Beitrag würde ich mich freuen.
Viele forensische Erkenntnisse findet man bei Mark Benecke, regelmäßig auch bei Radio Berlin-Brandenburg (rbb).

About these ads

2 Responses to “TV-Krimiserien. Anspruch und Wirklichkeit am Beispiel von „SOKO Stuttgart“”


  1. 1 Christoph Gartmann
    1. Juli 2011 um 10:03 vormittags

    Ein Karyogramm paßt hier gar nicht. Das ist nämlich eine Untersuchung auf Chromosomananomalien. Das macht man nicht mal eben schnell und würde über eine Zeugungsfähigkeit eigentlih gar nichts aussagen. Es gibt seltene Fälle von Fehlern in den Geschlechtschromosomen, wo die Träger dann wirklich unfruchtbar sind, die man dann im Karyogramm sähe. Aber das wäre wirklich sehr exotisch. Bliebe also noch das Spermiogramm. Das kann kriege ich nicht von einer Leiche. Ansonsten gilt: bei einer Autopsie interessiert man sich klassischerweise dafür, was die Todesursache war. Da spielt Zeugungsfähigkeit überhaupt keine Rolle. Da würde man wirklich nur dann Untersuchungen anstellen, wenn der Punkt vorab schon eine Rolle spielen würde, d.h. der Pathologe explizit den Auftrag dazu bekäme. So “nebenbei” findet man da nichts (es sei denn, die Leiche hätte keinen Penis oder dgl.).

    • 1. Juli 2011 um 3:05 nachmittags

      Hallo, Christoph!
      Danke für die prompte und erhellende Antwort! :-)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Neue Beiträge kostenlos per E-Mail?
Hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 15 Followern an

Sputniks

Gezwitscher

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Fundgrube

Juni 2011
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.